Werkeingaben >

Brunnen und Innenhof Gestaltung, GEISIR 1975

Brunnen und Innenhof Gestaltung Universitätsspital Basel. Intellektuelles Konzept und kühles Material machen die Schöpfungen der Basler Bildhauerin aus. Es sind futuristische Stahlkonstruktionen, sowie Aluminium, transparente Utopien aus Plexiglas, geometrische Dreidimensionalität in Beton und Stein. Der künstlerische Akt liegt im Entwurf, im präzisen Plan. Die Ausführung überlässt sie Fachleuten. Ihre Ideen setzt die gelernte Grafikerin wie in einem Puzzle zusammen, fixiert ihre Gedanken in konzentrisch immer enger werdenden Kreisen auf das Resultat hin. Immer steht da der Wunsch, irrationale Optik auszulösen, unkonventionelle Blickwinkel harmonisch aufzufangen. Ein Vexierbild der Phantasie, das der Betrachter auflösen soll. Die Herausforderung, vor eine Aufgabe gestellt zu werden, die es aufzuschlüsseln gilt, reizt sie. Nichts was sie daran hindern könnte.

Basler-Zeitung 1. November 1986 Text: -ausschnitte, Evelyn Braun

1975
Innenhof Klinikum 2
CH-4051 Basel BS
Jury des Kunstkredits Basel-Stadt
Kunstkredtit Basel-Stadt
Baudepartement des Kantons Basel-Stadt
Sylvia Goeschke
Suter & Suter AG Basel
Kunstkredit Basel-Stadt

Zum Vergrössern klicken

Kunstwerk(e)

Geisir (1975)
Sylvia Goeschke
Plastik
Im Jahr 1975 entstanden die drei Plastiken in Verbindung mit einem Wasserspiel im Innenhof des Klinikums des Universitätsspital Basel. Die Gestaltung des gesamten Innenhofs, wo die Plastiken verteilt in einem geschwungenen Wasserbassin stehen und von üppigen Pflanzen umwachsen sind. Kombination von Kunst und Natur.
«Geisir» besteht aus einer 10 Meter, einer 7 Meter und einer 5 Meter hohen Säule aus Chromstahl, die das Wasser aus deren Höhen fliessen lassen und für alle Patienten rund herum sichtbar wird.
Der Jurykommentar zum Entwurf war folgender: Der Formenkontrast zur rechtwinkligen Geometrie des Raumes ist von elementarer Wirkung. Reizvoller Effekt der vielfältigen Spiegelungen der plastischen Elemente in den Glaswänden und im Wasserbassin. Das Spitalpersonal soll dieses Werk auch als Orientierungshilfe benutzen können. Es lässt sofort erkennen in welcher Seite des Lichthofes er sich befindet, wie auch auf welchem Stockwerk.
Chromstahl-Säulen
Metalldruck
14 Meter x 14 Meter x 6 Meter
Eingang Petersgraben 4 Universitätsspital Basel
öffentlich zugänglich
gut

Zum Vergrössern klicken