Eingaben >

Eine Chronik für Freienwil

Ausgehend von einem Hochwasserschutzprojekt in Freienwil, das sich mit der Dorfentwicklung befasste und das die Mobiliar finanziell unterstützt hat, fragte Dorothea Strauss (Leiterin CSR die Mobiliar) die Gemeinde an, ob sie im Zusammenhang mit diesem Projekt auch ein künstlerisches Projekt lancieren würden – mit einem partizipativen Auftrag, dass die Gemeinde dabei unterstützt, das Thema "Zusammenhalt" nochmals aus neuer und künstlerischer Perspektive zu sehen. Die Gemeinde sagte sofort zu; in einem zweijährigen Prozess wurde das Projekt gemeinsam mit der Gemeinde entwickelt. 2016 wurde die Fotokünstlerin Ruth Erdt eingeladen, ein halbes Jahr in Freienwil zu leben und zu arbeiten (2017), und die Dorfbewohner dazu einzuladen, sich in ihrem privaten Umfeld fotographieren zu lassen. Fast die Hälfte der rund 1000 Einwohner_innen liess sich fotografieren; es entstand eine umfangreiche "Chronik für Freienwil", die anlässlich des Dorffestes Sommer 2018 allen Beteiligten überreicht wurde.

2017
CH-5423 Freienwil AG
Dorothea Strauss
die Mobiliar und die Gemeinde Freienwil
Gemeinde Freienwil, Gemeinderat
Ruth Erdt
kein Architekt
Ein Gemeinschaftsprojekt von Gemeinde Freienwil / Dorothea Strauss (die Mobiliar) und Ruth Erdt


Zum Vergrössern klicken
Die Publikation Eine Chronik für Freienwil – auch mit einem tagebuchartigen Text von Ruth Erdt – dokumentiert den vier Jahre dauernden und einmaligen Prozess eines intensiven Austausches. Im Zentrum stehen die Bewohnerinnen und Bewohner der kleinen und charmanten Gemeinde. Sie alle sind nun Teil von Eine Chronik für Freienwil. Und nicht nur das: Sie sind auch Teil eines intensiven Austausches zwischen Dorfgemeinschaft und Künstlerin. Die Porträts sind dabei sehr unterschiedlich. Manche entstanden in den privaten Räumen, auf dem Hof oder im Garten, andere draussen in der Natur. Die jeweilige Entscheidung für den Ort der Aufnahmen und die Art der Inszenierung hat Erdt immer mit den Fotografierten gemeinsam getroffen, sie haben diese Prozesse mitgestaltet. Mehrgenerationenhaushalte, Singles, Klein- und Grossfamilien, unterschiediche Wohnstile, ernste und lachende Gesichter – Eine Chronik für Freienwil zeichnet ein ausdrucksstarkes Bild von Freienwil. Kunst im Raum, im Gedächtnis.

Das Projekt hatte zum Ziel, eine neue Dynamik in der Gemeinde auf künstlerische Weise anzustossen – dies ist gelungen: zahlreiche neue Initiativen haben sich seit dem daraus ergeben. Hier findet sich noch ein Kurzportrait zu dem Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=5cQpvTPR_bc Hier noch weitere Artikel: https://www.badenertagblatt.ch/aargau/baden/die-dorfchronik-ist-da-132698797 https://www.persoenlich.com/prcorporate-communication/eine-chronik-fur-freienwil

Kunstwerk(e)

Eine Chronik für Freienwil (2017)
Erdt Ruth
Andere
Kommunikation, Zeit, Fotografie
Kommunikation, Fotografie
unbekannt

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch