Eingaben >

Tribute to the Stripes

- 1995 gewonnener Kunst-am-Bau Wettbewerb
- 1995 Ausführung - "Tribute to the Stripes", 192 Bildtafeln je 60 x 90 x 2 cm, mit je 12 andersfarbigen Streifen (Bänder) bemalt - Leim- und Vinylfarbe auf Leinwand - Gesamtmass der Wand im Verbindungstreppenhaus 22,30 x 5,90 m, 7 Stockwerke

- 2012 Neuhängung - Schon nach wenigen Jahren wurde klar, dass der Uetlihof 2 der Credit Suisse zu klein ist. Sowohl die Credit Suisse, als auch die Archtiketen Stücheli und Partner wollten das Werk "Tribute to the Stripes" erhalten. So wurde beim Neubau des Uetlihofs 2 (2012) eine neue, riesige Verbindungshalle gebaut, in der alle 192 Streifenbilder in ihrer Gesamtheit gehängt werden konnten.
Das Gesamtmass ist nun 16,70 x 7,90 m.
Der überwältigende Gesamteindruck wurde erhalten, vielleicht sogar übertroffen!

1995
Uetlihof 2
CH-8045 Zürich ZH
Andre Rogger
Schweizerische Kreditanstalt, jetzt: Credit Suisse
Schweizerische Kreditanstalt, jetzt: Credit Suisse
Markus Weggenmann
Stücheli und Partner / Zürich
Schweizerische Kreditanstalt, jetzt: Credit Suisse


Zum Vergrössern klicken
1996 Broschüre: Schweizerische Kreditanstalt: Markus Weggenmann, Daniel Berset, Samuel Buri
2012 Broschüre: Credit Suisse: Markus Weggenmann, Tribute to the Stripes
div. Publikationen in Zeitschriften, Werbefilmen, Prospekten etc. - oft als Hintergrund für Portraits von Führungsmitarbeiter der Credit Suisse

Fotos 01 bis 03 Stefan Altenburger 2012 JPGs Fotos 04 und 05 Heinrich Helfenstein 1995 PDFs

Kunstwerk(e)

Tribute to the Stripes (1995 – Neuhängung 2012)
Weggenmann Markus
Malerei
Auszug aus der Projektbeschreibung für den Kunst-am-Bau Wettbewerb 1995:
... Die deckend, opaken, kräftig leuchtenden Farben treten nicht nur untereinander in Kontakt, sondern auch mit den äusseren Faktoren wie Licht, Architektur und Betrachtung. Die "barocke" sinnenhafte Farbenflut in der wandfüllenden und flächendeckenden Installation erschwert den Akt des fixierenden Blickes, man ist eingeladen oder gezwungen, sowohl vertikale, horizontale als auch zoomende Leserichtungen zu erproben. "Tribute to the Stripes" ist nicht nur eine aufwändige, prächtige Wandgestaltung, sondern auch ein monatelanges, täglich-künstlerisches Arbeiten, ohne Zeit für anderes. Das fortwährende, ausdauernde und rastlose Malen von Streifen um Streifen, alle mehrfach gestrichen. Streifenmalen Tag für Tag: "Tribute to the Stripes".
192 Leinwände je 60 x 80 x 2 cm
Leim- und Vinylfarbe
ursprünglich 22,30 x 5,90 m – nach Neuhängung 16,70 x 7,90 Meter
nach Vereinbarung mit der Fachstelle Kunst der Credit Suisse
hervorragend

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch