Eingaben >

Al dente

Im Zusammenhang mit der Sanierung des Primarschulhaus Hirzbrunnen wurden 2012 vom Kunstkredit Basel-Stadt, in Zusammenarbeit mit dem Hochbauamt des Bau- und Verkehrsdepartements, fünf Künstlerinnen und Künstler zu einem Wettbewerb eingeladen. Gesucht wurde eine künstlerische Intervention für den neuen Eingangsbereich der Schule.

2015
CH-4058 Basel BS
Kunstkredit Kommission BS
Hochbauamt des Bau- und Verkehrsdepartements / Kunstkredit Basel-Stadt
Hochbauamt des Bau- und Verkehrsdepartements
Pawel Ferus
Vischer Architekten 1956 / 57, Umbauprojekt : Architeam4 AG Basel
Wettbewerb auf Einladung


Zum Vergrössern klicken
BZ : Spiel mit der Wahrnehmung / BZ vom 19.08.2015

Fotos: Serge Hasenböhler

Kunstwerk(e)

Al dente (2015)
Ferus Pawel
Skulptur
Von Eins bis Sechs bezeichnet nicht nur den Lauf der Klassen, sondern auch die Skala, mit welcher erzielte schulische Leistungen bewertet werden (...) Ob beim Fussballspiel oder in der Matheprüfung, bei Quartalszahlen oder Steuerrechnungen, das Resultat, die Summe oder die Differenz entscheiden über die Zielerreichung und die Bewertung. Die Bemessung von Qualität durch Skalen erzeugt eine Realität, in der wir uns an „Ziffern“ orientieren und in Relation zu ihnen bewähren können und müssen.
Mit „Al dente“, sechs in Beton gegossenen Ziffern, die sich in ihren Dimensionen an der ungefähren Körpergrösse von Primarschülern orientieren, spielt Pawel Ferus auf die Relativität der quantifizierenden Zeichen an. Wie „weichgekochte Ordnungshüter“ liegen sie übereinander, lehnen aneinander oder an der Wand und haben die Essenz ihres Wesens, die Reihenfolge sprichwörtlich „über den Haufen geworfen“.
(13.08.2015 Medienmitteilung Präsidialdepartement)

Beton
Betonguss
ca. 3500 kg
Masse Eingangsbereich: 12.11 m x 8.60 m
während Schulöffnungszeiten
hervorragend

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch