Werkeingaben >

Insel in der Stadt

„Experiment mit offenem Ausgang“, bezeichnet Kurator Christoph Doswald die Intervention Heinrich Gartentors auf dem Münsterhof in Zürich im August 2019.

2019
CH-8001 Zürich ZH
Christoph Doswald
Arbeitsgruppe KiöR, Kunst im öffentlichen Raum Stadt Zürich
Heinrich Gartentor
Wettbewerb auf Einladung


Zum Vergrössern klicken

Fotos by Peter Baracchi

Kunstwerk(e)

Insel in der Stadt (2019)
Gartentor Heinrich
Installation
Die Intervention behandelt die Frage der veränderten klimatischen Rahmenbedingungen in urbanen Räumen. Entstanden ist ein platzfüllendes Kunstprojekt, das den Münsterhof in eine Allmend verwandelt.

Der Künstler liess 2018 mehrere hundert Quadratmeter Magerwiese aufziehen. Inmitten der Wiese stehen schattenspendende Weidenbäume. Damit der Platz überquert werden kann, ohne die Natur zu zertrampeln, wurde ein System von Holzstegen errichtet.

Gartentors „Insel in der Stadt“ ist nicht nur ein klimatisches, sondern auch ein soziales Experiment. Der Münsterhof funktioniert nach neuen Regeln: Platzüberquerungen sind nur über die Holzstege möglich, Sitzgelegenheiten befinden sich unter den Bäumen, Freiflächen gruppieren sich am Inselrand.

Die „Insel in der Stadt“ ist nicht verschwunden. Sie lebt aufgeteilt in Gärten und Parks weiter und trägt zur Biodiversität insbesondere der Städte Zürich und Thun bei.
Magerwiese, Holz, Bäume
Installation
60 x 30 x 10
Öffentlich im Urzustand; öffentlich bis privat im heutigen Zustand
hervorragend

Zum Vergrössern klicken