Werkeingaben >

Der Monheimer Geysir

Mitten im neuen Kreisverkehr, am zukünftigen Stadteingang am Rhein, wurde ein mächtiger, sehr selten ausbrechender, dann aber umso beeindruckender und hoher, skulpturaler Geysir gebaut. Wann er ausbricht das liegt nicht in unserer Hand. Die Natur wird bestimmen, wann der auslösende Moment gekommen ist. Fest steht nur, immer mal wieder verwandelt sich die natürlich bewachsene, immer leicht vernebelte Insel in eine gewaltige temporäre Monumentalität. Für eine kurze Zeit holt sich die Natur ihr Recht und ihren Raum zurück. Dann zieht sich das Wasser wieder in ein kleines Becken, mitten auf dem mit Flusskieseln bedeckten und zart bepflanzten Rund zurück. Tage oder Wochenlang herrscht dann wieder gespannte Ruhe. Nur in der Mitte des Kreisverkehrs, steigt ständig, geheimnisvoll und gleichzeitig ganz selbstverständlich Nebel auf, als Versprechen und Gewissheit, dass, wann auch immer, der Monheimer Geysir sich wieder von seiner spektakulären Seite zeigt.

2020
DE-40789 Monheim am Rhein
Stadt Monheim am Rhein
Thomas Stricker
Auftrag aus Realisierungswettbewerb unter 6 eingeladenen KünstlerInnen


Zum Vergrössern klicken
Thomas Stricker, Skulpturale Fragen Band 2 - Der Monheimer Geysir,
Modo Verlag Freiburg 2020

Eine skulpturale Untersuchung mit der Ambivalenz eines künstlichen Geysirs im urbanen Raum, wo Bewegung und Stillstand, Schönheit und Verkehr, Ordnung und Zerstörung sich reiben, die zeigt wie fern wir dem Unvorhersehbaren sind und in der Utopie, die Natur der Dinge zu beherrschen, verweilen. Ein kraftvolles und gleichzeitig demütiges Plädoyer für den Einbezug des Ausgeliefertseins als Teil des Lebens.

Kunstwerk(e)

Der Monheimer Geysir (2020)
Stricker Thomas
Andere
Mitten im neuen Kreisverkehr, am zukünftigen Stadteingang am Rhein, wurde ein mächtiger, sehr selten ausbrechender, dann aber umso beeindruckender und hoher, skulpturaler Geysir gebaut. Wann er ausbricht das, liegt nicht in unserer Hand. Die Natur wird bestimmen, wann der auslösende Moment gekommen ist. Fest steht nur, immer mal wieder verwandelt sich die natürlich bewachsene, immer leicht vernebelte Insel in eine gewaltige temporäre Monumentalität. Für eine kurze Zeit holt sich die Natur ihr Recht und ihren Raum zurück. Dann zieht sich das Wasser wieder in ein kleines Becken, mitten auf dem mit Flusskieseln bedeckten und zart bepflanzten Rund zurück. Tage oder Wochenlang herrscht dann wieder gespannte Ruhe. Nur in der Mitte des Kreisverkehrs, steigt ständig, geheimnisvoll und gleichzeitig ganz selbstverständlich Nebel auf, als Versprechen und Gewissheit, dass, wann auch immer, der Monheimer Geysir sich wieder von seiner spektakulären Seite zeigt.
Pflanzen, Steine, Wasser, ...
Programmierbare Pumpen- und Düsen-Technik
Durchmesser 12 m, Höhe bis 16 m
Rund um die Uhr zugänglich
Nebel Aktivität 24/7
Die Geysir Ausbrüche finden alle 64 Sonnenstunden statt
Ausbruchsprognosen auf der Stadtseite:
https://www.monheim.de/freizeit-tourismus/geysir
hervorragend

Zum Vergrössern klicken