Eingaben >

Pure Moore

2010
DE-10999 Berlin Land Berlin
BBR Bundesbaubehörde
Bundeskriminalamt
Fritz Balthaus
DE Architekten

Zum Vergrössern klicken
Pure Moore, Zur Arbeit 'Pure Moore' von Fritz Balthaus im BKA-Dienstsitz Berlin Treptow; Hrsg. BBR

Jahrbuch Bau und Raum 2010/11, Hrsg. Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bonn 2010, Seite 100-105

Kunst am Bau, Projekte des Bundes 2006-2013, Hrsg. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin 2014


Kunstwerk(e)

Pure Moore (2010)
Fritz Balthaus
Skulptur

Da das Bundeskriminalamt international nach gestohlenen Kunstwerken sucht, hat das Kunstprojekt 'Pure Moore' den spektakuläre Diebstahl einer Skulptur Henry Moores von seinem Landsitz ortsspezifisch thematisiert. In Zusammenarbeit mit der traditionsreichen Berliner Bildgiesserei Noack, die auch die gestohlene Skulptur aus dem Jahre 1970 gegossen hat, wurde das ursprüngliche Gesamtgewicht von 2100kg Bronze in Bronze-Rohbarren umgerechnet. Das Kunstwerk besteht nun darin, daß die von Henry Moore eingeschmolzene Anzahl von 221 Barren auf einem Nachbau seines Originalsockels platziert wurden und die Differenz zwischen Kunstwert und Materialwert figurieren.


Bronze, Beton, Muschelkalk
2100
3,6 x 2 x 1

Die Skulptur steht im Garten des Dienstsitzes des BKA Bundeskriminalamtes und ist für die Mitarbeiter und angemeldete Besucher zugänglich.


gut

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch