Werkeingaben >

Wand Empfangshalle, Hauptsitz Obwaldner Kantonalbank

Brauchtum und Gewohnheiten formen unser Verhalten. Dem Händedruck wird in Obwalden immer noch grosse Bedeutung beigemessen. Er vermittelt Respekt und Vertrauen. Dieser flüchtige Moment des Zusammenkommens soll Gestalt annehmen und festgehalten werden.

Die Geste des Händedrucks wird als Abdruck mit Ton sichtbar gemacht. Die Beziehungsdauer der beiden Personen bestimmt die Brenntemperatur, wodurch natürlich abgestufte Farbtönungen entstehen. Die Handabrücke stammen von Obwaldnerinnen und Obwaldnern aus allen sieben Gemeinden.

2020–2021
CH-6060 Sarnen OW
Obwaldner Kantonalbank
Obwaldner Kantonalbank
Sandro Halter & Sämy Steiger
Seiler Linhart Architekten, Luzern
Wettbewerb auf Einladung


Zum Vergrössern klicken

Fotografien: Ernst Kehrli

Kunstwerk(e)

Zusammenkommen (2020–2021)
Sandro Halter & Sämy Steiger
Andere
Ausgangsmaterial dieser Intervention ist natürlicher Ton in formbarer Konsistenz. Vor einem Händedruck wird eine Portion Ton zwischen die beiden Hände gelegt, um einen Abdruck zu erstellen. Der Druck dieser Umschliessung und die Individualität der beiden Hände prägen das Ergebnis in Form und Oberflächenstruktur. Es gibt vielfältige Gründe, welche zum Zusammenkommen zweier Menschen führen. Was ein Händedruck mit einer Bekanntschaft, bei einem Geschäftsabschluss oder einer freudigen Geste bedeutet, entscheiden wir anhand persönlichen Empfindens. Das Schöne daran ist, dass wir Beziehungen mit unterschiedlicher Intensität führen.
Ton
formen - brennen
0.1m x 10.2m x 2.6m
öffentlich
hervorragend

Zum Vergrössern klicken