Eingaben >

PAVONE

Das Kunstwerk PAVONE entwickelte sich ideal und rechtzeitig aus dem dialogischen Prozess mit dem architektonischen Entwurf. Das zentrale Treppenhaus, welches die zwei Etagen mit dem Foyer im EG miteinander verbindet, wird als Farbraum-Plastik interpretiert und aussen sowie innen künstlerisch gestaltet. Im Foyer ist der künstlerische Gestaltungsvorschlag mit Farbe und Bild verfeinert. Der Lebensabend der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner soll so angenehm wie möglich gelebt werden können: mit Stolz auf die eigene Vergangenheit, aus Freude am täglichen Leben, mit Kraft aus der Mitte. Die gestalterischen Kriterien, die hier im Vordergrund stehen, sind: Farbmaterial, Licht, Reflexion, Oberfläche, Haptik, Ästhetik, Poesie, Orientierung.

2017–2018
CH-6044 Udligenswil LU
Gemeinde Udligenswil
Gemeinde Udligenswil
Monika Kiss Horváth
Meletta Strebel Architekten Luzern / Zürich
Direktauftrag


Zum Vergrössern klicken

Kunstwerk(e)

PAVONE (2017)
Monika Kiss Horváth
Plastik
Die 9 Farben des Treppenhauses aussen sind aus der vergrösserten Fotografie des Pfauenauges entwickelt. Dem Zusammenspiel unterschiedlich langer Lichtwellen im Schuppengitter verdanken wir die raffiniertesten Farbeffekte der Natur. Wenn der Pfau all seine Federn spreizt und seinen schillernden Schweif zur Schau stellt, symbolisiert er Offenheit, Stolz, Freude und Kraft aus der Mitte und gilt als Glücksbringer. Im Innern ist das gesamte Treppenhaus mit heller Interferenzfarbe gestrichen, welche das Licht mal grünlich / bläulich oder rötlich / golden erscheinen lässt.
Marmorino di Calcio, Acrylfarben, Fotografie
Marmorino di Calcio, Acrylfarben, Fotografie
3 Stockwerke à cirka 9 x 20 Meter
Privat
hervorragend

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch