Eingaben >

AUGENBLICKE - HEUTE UND MORGEN

Im neuen SIGA Innovations-Center werden Produkte für energieeffiziente Gebäude entwickelt, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Durch den Haupteingang zum Empfang durchschreitet man einen rechteckigen Raum. Dieser bildet im Grunde das «Portal» zwischen der Aussen- und der Innenwelt zur Kreativabteilung, mit deren Innovationen unsere Umwelt positiv beeinflusst wird. Ein Kunstwerk am Bau tritt in diesem «Empfangsraum» mit einem expressiv visualisierten Wand-Relief in Beton, in den Dialog zwischen diesen zwei Welten. Die künstlerische Intervention «AUGENBLICKE – HEUTE UND MORGEN» begleitet und verbindet dabei den Gedanken des Innovations-Centers. Durch die eigene körperliche Bewegung, Sonne und Licht verändert sich das rohbelassene Beton-Gesicht des Reliefs von Stunde zu Stunde, Schritt um Schritt.
Architektur und Kunst sind in Symbiose mit den sich einschmiegenden Wandbildreliefs, die durch die natürlichen Materialwahlen und der formgebenden Sprache gewählt wurden.

2018
Industrie Nord 14
CH-6105 Werthenstein LU
Innovations-Center SIGA
SIGA Holding AG
Gian Häne
Dubach Holzinger Architekten AG, Zürich
Gestaltung, Eingangsbereich SIGA INNOVATIONS CENTRUM, Schachen


Zum Vergrössern klicken
-Auf der Firmen Website sind laufend aktuelle Informationen über das Bauprojekt von SIGA ersichtlich.

-Das realisierte Projekt wird in einer eigens geplanten Buchpublikation über Kunst am Bau Projekte visualisiert und beschrieben. Voraussichtliche Erscheinung: Ende 2019.

Nach der Fertigstellung des Innovation-Centres findet eine Vernissage / Eröffnung statt.

Kunstwerk(e)

AUGENBLICKE - HEUTE UND MORGEN (2018)
Häne Gian
Plastik
Der rechteckige Eingangsbereich zeigt im Innenraum zwei mit Beton gegossene «L-formatige» Bildflächen. Aus Holzschnitten wurden dazu Gussformen angefertigt. Damit konnten die Holzschnitt-Impressionen in einzigartige, haltbare Elemente konserviert werden, die sich als Reliefbänder direkt in den Bau einfügen. Sie reizen in vielfältigen Dimensionen und sind sowohl visuell als auch haptisch zu begreifen.
Wenn der Besucher den Eingangsbereich betritt, fällt sein Blick auf ein vertrautes Bild der Luzerner-Kulisse: das Pilatus-Bergmassiv in seiner natürlichen, intakten Umwelt. Beim Verlassen des Gebäudes fällt die Betrachtung der gegenüberliegenden Ecke spiegelverkehrt aus. Mit einem Naturbild, ebenfalls über die gesamte Ecke, wird konträr der Blick auf die klimatischen Veränderungen gelenkt. Ein Eindruck der Emme entlang, wo ein Unwetter seine Spuren hinterlassen hat. So findet sich der Betrachter beim Eintreten und Verlassen des Raumes im Dialog mit den entsprechenden Themen.
Sichtbeton
Gegossene Betonwände
7.17 Tonnen
312 cm x 100 cm, 238 x 100 cm, 284 x 60 cm, 184 x 60 cm, 58 cm x 60 cm
Nach der Gesamteröffnung des SIGA Innovationcenter im Juni 2019 ist das Werk während den Öffnungszeiten besuchbar.
Zuvor nach Absprache.
hervorragend

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch