Eingaben >

SURRLI

SURRLI
Einige Spielfeldmarkierungslinien des Hartplatzes verselbstständigen sich. In grosszügigen Bögen verbinden
sie die verschiedenen Bereiche des Pausenplatzes sowie einzelne Teile der beiden Schulgebäude.
Sie wirken frei und verspielt bis sie sich an einem Punkt zu einem Wirbel verdichten. Dort vermischen sich
die Farblinien untereinander und materialisieren sich zu einer farbigen Brunnenskulptur deren Form von einem fraktalen
geometrischen Muster abgeleitet ist. (Mandelbrotmenge).
Die farbigen Linien sollen die Schüler inspirieren, eigene Spiele zu erfinden und deren Funktion selbst zu bestimmen.
Der Brunnen der mit bunten Glasmosaik besetzt ist, bildet den Ursprung oder Endpunkt der Dynamik.
Die Arbeit thematisiert das Zusammenspiel von Ordnung und Chaos und schafft eine Verbindung von den „inneren, geregelten Aktivitäten" der Schule zum "natürlichen Chaos" während der Pause im Aussenbereich.

2017
CH-9320 Arbon TG
Primarschulgemeinde Arbon
Primarschulgemeinde Arbon, Schlossgasse 4, 9320 Arbon
Joëlle Allet
Lutz & Buss Architekten AG, Zürich
Kunst am Bau Intervention im Aussenraum zwischen dem Klassentrakt und der Turnhalle Schulhaus


Zum Vergrössern klicken

Um mit der Wassermenge zu sparen wurde entschieden, den Brunnen nur während der Schulzeiten mit geringem Wasserdruck laufen zu lassen und das Wasser jeweils über Nacht und in den Ferien abzuschalten.

Kunstwerk(e)

SURRLI (2017)
Allet Joëlle
Skulptur
Der Brunnen wurde in drei Teilen aus Beton gegossen und anschliessend zusammengefügt.
Anschliessend wurde das Glasmosaik in den einzelnen Farblinien von Hand aufgesetzt und verfugt.
Die Brunnenskulptur wurde im Herzen des Pausenbereichs platziert und ist auch gut von den oberen Stockwerken der Schule sichtbar.
Vom Brunnen ausgehend ziehen farbigen Bodenlinien immer grössere Bögen über den ganzen Platz.
Sie wurden mittels einer Spickschnur direkt vor Ort aufgezeichnet und mit Zweikomponentenfarbe nachgefahren. An zwei Stellen verlaufen die Linien gut sichtbar durch die grossen Fenster von Aussen in den Eingangsbereich der Aula und der angrenzenden Turnhalle. Es entsteht ein verspieltes Liniennetz, das alle Bereiche der Schulanlage miteinander verbindet.
Beton, Glasmosaik, Bodenfarbe
Mixmedia
ca. 300 kg
ca. 140 x 140 x 140 cm
Der Brunnen und die Bodenlinien sind im Aussenbereich der Schule und sind somit jederzeit öffentlich zugänglich.
gut

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch