Eingaben >

message salon embassy Zürich Nord

2016 werde ich von mehr als wohnen beauftragt, das Kunstprojekt message salon embassy Zürich Nord umzusetzen. message salon embassy Zürich Nord ist eine Art Artist-Run-Artist-Residency, geführt von Madame l'Ambassadeur, welche sechs internationale KünstlerInnen, alle aus Osteuropa oder dem Balkan stammend, mit der lokalen Kunstszene vernetzt. Die Szenografin Zainab Lascandri wird beuaftragt, einen leerstehenden Gewerberaum des Areals zum Artist Studio umzubauen und einzurichten. Das Studio steht den KünstlerInnen zur freien Verfügung. Die Residents wohnen in der Genossenschaft und teilen sich mit einer Bewohnerin eine Wohnung. Das Studio ist Treffpunkt, Rückzugsraum, Atelier, Salon und Ausgangspunkt für Expeditionen ins Quartier oder in die Zürcher Kunstszene mit Madame l'Ambassadeur Esther Eppstein. Manchmal wird das Atelier zum Kunstraum und am Ende jeder Residence wird ein Zine in limitierter Auflage während einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert und ein Fest gefeiert.

2017 / 2018
Genossenschaft Mehr als Wohnen, Hunzikerareal
CH-8050 Zürich ZH
Einladung durch die Kunstkommission Mehr als Kunst
Wohnbaugenossenschaft Mehr als Wohnen
Wohnbaugenossenschaft Mehr als Wohnen
Esther Eppstein
Diverse
Mehr als Kunst, Phase III


Zum Vergrössern klicken
message salon embassy Zine

Die Künstlerinnen und Künstler sind frei ihre Publikation zu gestalten.
jeweils max. 40 Seiten, schwarz / weiss Kopien, nummeriert, 150 Exp

Nr. 8: „Pur – Marili / პურ – მარილი“ Ninutsa Shatberashvili und Sandro Sulaberidze, November 2017
Nr 9: „touching“ Rafał Pierzyński, Januar 2018
Nr. 11: "BRAIN FOG: For or against" Daniela Palimariu, April 2018
Nr. 12 "Балкантурист " Desislava Pancheva, Juli 2018
Nr. 14 "Bibby Challenge" Adnan Softić, Oktober 2018

Grafik Benjamin Sommerhalder
©message salon und die KünstlerInnen

message salon embassy Zürich Nord ist ein Werk der Zürcher Künstlerin Esther Eppstein, realisiert im Auftrag der Wohnbaugenossenschaft mehr als wohnen (Kunst-am-Bau-Projekt, mehr als Kunst Phase III). Das gesamte Projekt wurde von Esther Eppstein aus dem dafür zu Verfügung gestellten Budget konzipiert, alle Reise-, Lebens-, Produktions- und Mietkosten, sowie Honorare damit finanziert, es resultierten 5 Residencies à 3 Monaten, total 15 Monate Laufzeit, August 2017 bis Oktober 2018.

Kunstwerk(e)

message salon embassy Zürich Nord (2017 / 2018)
Eppstein Esther
Andere
mseZN ist ein unkonventionelles Kunst am Bau Projekt. Die Genossenschaft will damit neue Wege gehen, den Begriff von Kunst am Bau neu denken. Die von mir konzipierte mseZN Grundidee: Kunstschaffende sind sichtbar präsent, sind "normale" Nachbarn, arbeiten, produzieren, faulenzen vor Ort, bieten durch Anwesenheit ein Angebot zum Kontakt, laden zu Besuchen, Präsentionen und Zusammenkünften ins Atelier. Die Residents sind absolut frei, ihren Aufenthalt zu nutzen, wie sie es in diesem Moment brauchen, einzige Bedingung: sich auf den Kontext der Genossenschaft einlassen, vor Ort präsent sein, mit Madame l'Ambassadeur die Stadt, die Kunstszene und das Quartier erkunden und am Ende ein Zine publizieren. mseZN schafft Nachhaltigkeit durch Netzwerk, mseZN wird zu einem Teil der Geschichte der Genossenschaft und der KünstlerInnen. mseZN lädt die Kunstszene aus der City zu Veranstaltungen in das neue Quartier in Zürich Nord und bringt so das Quartier ins Bewusstsein und ins Gespräch.
Atelier mit Infrastruktur, KünstlerInnen, Wohnung, Künstlernetzwerk, Nachbarschaft, Publikation
Atelier, Plattform und Treffpunkt
message salon embassy Zürich Nord lief von August 2017 bis Oktober 2018. Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen. Mai/Juni 2019 besucht Madame l'Ambassadeur ihre Residents in deren Heimatorten. Wie denken die Kunstschaffenden über ihren Aufenthalt in Zürich Nord, ein Jahr später? Wie nachhaltig ist das geknüpfte Netzwerk, hatte die Residence einen Einfluss, Wirkung auf die persönliche, künstlerische Entwicklung und Karriere? Mit Foto, Interviews, Zeichnung, Text wird die Reise dokumentiert.
neu

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch