Eingaben >

Tisch

Die Primarschulanlage bildet neben Sportanlagen, Feuerwehrdepot und Altersheim ein Element einer ganzen „Überbauung für das Gemeinwesen“. In diesem von verschiedenen Alters- und Interessengruppen genutzten Gebiet, wird der Pausenplatz des Schulhauses Landhaus durch seinen Charakter als Schnittstelle zwischen öffentlichem Raum und Schulbetrieb zu einem neuen Herz des Geländes. Der Platz ist durch den markanten Winkel des neuen Gebäudes zur Hälfte wie ein Hof gefasst und öffnet sich zur andern Hälfte der Umgebung. Der Neubau sucht durch die Schindelung der Fassade eine Beziehung zur ortstypischen Bautradition.

2004
Schulhaus Landhaus
CH-9053 Teufen AR
Gemeinde Teufen AR
Gemeinde Teufen AR
Markus Müller
Schnellmann Pascali Architekten
Mit dem Wunsch, den Neubau durch einen „künstlerischen Schmuck“ zu begleiten, wurde ein offener Wettbewerb ausgeschrieben.


Zum Vergrössern klicken
"Nutzen & Nachteil", Kunsthaus Glarus und edition Fink, 2006, ISBN 978-3-906086-99-6

Kunstwerk(e)

Tisch (2004)
Müller Markus
Skulptur
Der Tisch ist eine Metapher für Gemeinschaft und gleichzeitig auch eine Art Urarchitektur, die je nach Dimension oder Ausstattung vom Schemel bis zum Gebäude reicht. Wobei die Assoziationen stark von den Voraussetzungen der Betrachter abhängig sind, im räumlichen wie im zeitlichen Sinn. Was für Erwachsene ein Träger für Essen, Akten oder Dekorationsgegenstände ist, wird für Kinder leicht zum Haus. Was für Alte normal ist, ist für Junge schnell ungewohnt oder umgekehrt. Ebenso wichtig wie die adäquate Umsetzung dieses Gedankens war die konkrete Nutzbarkeit des „Kunstwerks“ für die verschiedenen Interessengruppen. Dieser Pavillon aus Lärchenholz unterscheidet sich in dem durch das inhaltliche Ziel bedingten, traditionalistischen Stil klar von der zeitgenössischen Architektur des Schulhauses. Die Tischbeine sind auf Sitzhöhe diagonal miteinander verstrebt, so dass vier gleichlange Sitzbänke entstehen, auf die insgesamt eine ganze Schulklasse passt.
Lärchenholz, Kupfer
Holzbau, Kupfergedeckt
H: 260 cm, B: 390 cm, T: 780 cm
Skulptur steht im öffentlichen Raum und ist permanent zugänglich
gut

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch