Eingaben >

wie bitte?

2013
CH-4600 Olten SO
Kanton Solothurn
Kanton Solothurn
Verena Thürkauf
Bauart Architekten und Planer AG, Bern

«DENKFABRIK- Der neue FHNW Campus Olten», Hrsg. Kanton Solothurn Hochbauamt 2013 //
«wie bitte?» Hrsg. Verena Thürkauf, Basel 2013




Kunstwerk(e)

wie bitte? (2013)
Verena Thürkauf
Andere

Insgesamt 7 Interventionen: 2 Lichthallen, Mensa, 2 Lichthöfe, 2 Studienplätze. // «ETWAS WISSEN WOLLEN» ist das Grundthema dieser Intervention an einem Ort der Lehre, Forschung und Weiterbildung. Technisch raffiniert sind philosophische Fragen der Künstlerin mit dem architektonischen Bauen verwoben. "Sgraffitto" legt Betonwand und Gipsständerwände frei, Stucco Lustro verweist auf das Reflektieren an sich. (Auszug Pressemitteilung) // «DAS POTENTIAL DES ORTES – Wir kommen auf die Welt, fragen uns, woher wir kommen, wohin wir gehen und wer wir sind. Obwohl wir mit Sokrates einig sind, wenn er sagt: ‹ich weiss, dass ich nicht weiss›, möchten wir es trotzdem wissen. Suchen und Fragen haben uns schon einige Highlights beschert, Grenzen sprengen lassen und Aha-Erlebnisse ermöglicht. Mit Fragen können wir locker ein Gespräch beginnen und Fremdes kennen lernen ...» Mit diesen Überlegungen habe ich meine Eingabe zum Kunstwettbewerb begründet. Heute weisen vor Ort meine Interventionen auf dessen Potential. (V.Thürkauf)


insgesamt 380 m2 Wandfläche

Die FHNW Olten liegt an der Bahnlinie drei Gehminuten vom Bahnhof Olten entfernt. Das Gebäude ist Mo-Fr öffentlich zugängig. Das Projekt "wie bitte?" bespielt im EG: 2 Eingangshallen und die Mensa, im 1.OG: 2 Lichthöfe mit daran anschliessenden Arbeitsnischen.


hervorragend

Zum Vergrössern klicken

© 2018 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch