Eingaben >

Ginkgo-Sauriergeflüster

Die vier gegossenen Acrylglasquadrate mit Ginkgoblätter, Buchs, Koriander, Dinosaurierrippen und Zeichnung sind in verschiedenen Schichten gegossen und erhalten durch die integrierte LED Beleuchtung eine überraschende Dreidimensionalität. Durch die einmalige Gelegenheit, die 221 Millionen Jahre alten Saurierrippen vom Museum Frick zu erhalten, und zur Geschichte mit dem Ginkgo einzugiessen, ergab sich das Ginkgo-Sauriergeflüster. Was Zufall ist und die Künstlerin nicht wusste ist, dass vor dem neuen Gemeindehaus drei Ginkgobäume gepflanzt wurden.

Bis in eine Zeit von weniger als 5 Millionen Jahren waren Ginkgobäume Bestandteil der europäischen Gehölzflora – dann kam die Eiszeit und das Aus für den Ginkgo in Europa. Erst 1730 gelangte der Ginkgo wieder zu uns und fand wegen des Aussehens grosse Beachtung auch in Kunst und Natur.
Frick ist die grösste Dinosaurierfundstelle der Schweiz.

2016
CH-5070 Frick AG
Gemeinde Frick
Gemeinde Frick
Susi Kramer
direkt


Zum Vergrössern klicken
Neue Aargauer Zeitung
Neue Fricktaler Zeitung
Dorf Aktuell
Monographie Susi Kramer, 280 Seiten, August 2017

Kunstwerk(e)

Ginkgo-Sauriergeflüster (2016)
Kramer Susi
Skulptur
Die vier gegossenen Acrylglasquadrate mit Ginkgoblätter, Buchs, Koriander, Dinosaurierrippen und Zeichnung sind in verschiedenen Schichten gegossen und erhalten durch die integrierte LED Beleuchtung eine überraschende Dreidimensionalität. Durch die einmalige Gelegenheit, die 221 Millionen Jahre alten Saurierrippen vom Museum Frick zu erhalten, und zur Geschichte mit dem Ginkgo einzugiessen, ergab sich das Ginkgo-Sauriergeflüster. Was Zufall ist und die Künstlerin nicht wusste ist, dass vor dem neuen Gemeindehaus drei Ginkgobäume gepflanzt wurden.

Bis in eine Zeit von weniger als 5 Millionen Jahren waren Ginkgobäume Bestandteil der europäischen Gehölzflora – dann kam die Eiszeit und das Aus für den Ginkgo in Europa. Erst 1730 gelangte der Ginkgo wieder zu uns und fand wegen des Aussehens grosse Beachtung auch in Kunst und Natur.
Frick ist die grösste Dinosaurierfundstelle der Schweiz.
Ginkgoblätter, Buchssteckli, Plateosaurierrippen, Koriander, Gold, Zeichnung in Acrylglas gegossen
Acrylglas gegossen mit integriertem LED Licht im Sockel
4 Objekte à 25 kg
0.54 m x 0.54 m x 0.10 m
Die Objekte befinden sich in der Eingangshalle im neuen Gemeindehaus und sind jederzeit während den Oeffnungszeiten zugänglich.
Durch das LED leuchten sie auf eine grosse Distanz.
neu

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch