Eingaben >

Erzählte Erinnerungslandschaften

Die ortsspezifische Arbeit bringt Landschaftsansichten ins Alters- und Pflegezentrum Wägelwiesen in Wallisellen. Die aufgezeichneten Videobilder werden auf fünf Displays in den Eingangsbereichen und im Korridor des neuen und alten Teil des Gebäudes (EG) präsentiert. Sie fungieren als virtuelle Fenster, welche die Landschaften in den Innenraum übertragen. Die einzelnen malerischen Landschaftsbilder bestehen aus überlagerten Videoaufnahmen, die eine zeitliche Veränderung aufzeigen und in einem Bild wieder zusammensetzen. Ausgangspunkt der Landschaftsbilder sind Erzählungen der BewohnerInnen des Alterheims. Über Gespräche werden Orte ausfindig gemacht, die in ihrem Leben eine zentrale Bedeutung hatten. Diese Schauplätze werden von der Künstlerin über einen längeren Zeitraum aufgesucht und in den Videobildern verarbeitet. Durch das Betrachten der Landschaftbilder werden die Bewohner und Besucher angeregt, sich an eigene Momente und Orte des Verweilens aus ihrem Leben zu erinnern.

2016
CH-8304 Wallisellen ZH
Politische Gemeinde Wallisellen, Zentralstr.9, 8304 Wallisellen
Politische Gemeinde Wallisellen, Stellvertreter: Peter Senn
Marina Woodtli
KLP Architekten AG, Konkordiastrasse 11, 8032 Zürich
Kunst am Bau: Um- und Erweiterungsbau Wägelwiesen Alters- und Pflegezentrum, Wallisellen

Zum Vergrössern klicken
Noch nicht vorhanden, ist in Bearbeitung.

Wegen baulichen Verzögerungen ist erst ein 55" Display im Nebeneingang Neubau EG (siehe Bild 3) aufgehängt. Die restlichen vier Displays werden Mitte Mai 2017 installiert, d.h. drei 48" Displays (Trilogie) im Korridor und ein 65" Display im Haupteingang Altbau EG.

Kunstwerk(e)

Erzählte Erinnerungslandschaften (2015 / 2016)
Woodtli Marina
Installation
Das Konzept der Arbeit beruht auf der Intention, die BewohnerInnen in das Projekt mit einzubeziehen. Die Künstlerin führt mit ihnen Gespräche, die in einem fortlaufenden Tagebuch dokumentiert werden. Zum Einen dienen die Einträge der Dokumentation, zum Anderen der eigenen Interpretation, die vor allem für die Ortswahl und den Kameraausschnitt der Bilder relevant ist. Die Videoinstallation zeigt alltägliche Landschaftsbilder aus der nächsten Umgebung, damit eine persönliche Identifikation auch für andere Betrachter möglich ist. Aus den Gesprächen gehen nicht nur die Standorte hervor, sondern auch Geschichten aus dem Leben und Erinnerungen an diese Gegend. Die gezeigten Videos werden in diesem Fall zu Projektionsflächen persönlicher Erinnerung. Durch die Veröffentlichung der Videos wird das Erlebte und die Erinnerung an Orte geteilt und anderen Menschen zugänglich gemacht. Die Betrachter vermögen sich selbst an ähnliche Momente zu erinnern und eine Verknüpfung zu ihrem Leben herzustellen
Samsung Smart Signage DME Serie LED 48 / 55/ 65 Zoll Displays, Videoloop, Dauer variert
Videoinstallation
48" Display: 11.1 kg / 55" Display: 15,4 kg / 65" Display: 27,4 kg
48" Display: 1.07 x 0.61 x 0.50 m / 55" Display: 1.23 x 0.70 x 0.50 m / 65" Display: 1.46 x 0.84 x 0.55 m
Alle fünf Displays sind im Erdgeschoss permanent gehängt und tagsüber zu Besuchszeiten öffentlich zugänglich.
Die Werke sind in der Haupteingangshalle im Altbau, in der Nebeneingangshalle im Neubau und im Korridor, der Alt-und Neubau verbindet, zu sehen.
neu

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch