Eingaben >

Poetry makes nothing happen

"Der Blick von einem Turm bietet Horizonterweiterungen und Flucht aus dem erdenschweren Alltag, Aus- und Überblicke auch im metaphorischen Bereich. Als einen Ort der Gedankenflüge und Visionen setzt Ronny Hardliz einen Baugerüstturm neben die Stadtgalerie. «Poetry makes nothing happen»: Der Titel des Projekts, einem Gedicht von W.H. Auden entnommen, verweist auf die Kraft der Gedanken, der Poesie, aus dem Nichts Ereignisse zu schöpfen. Mit simplen Metallstangen und Blechstufen macht Hardliz den Luftraum zum Kunstort. Der in Bern und Rom lebende Künstler führt damit das Thema der vertikalen Raumerschliessung, der unmittelbaren Verbindung von Erde und Himmel fort, das er bereits in mehreren Arbeiten am Schweizerischen Institut in Rom umgesetzt hat." (A. Henkes, Kunstbulletin 9, 2006)
Zehn Jahre nach Abbau des Baugerüstturms gibt es, wie der Titel verheisst: nichts Neues! Trotz erneutem Denken und Versuchen: die "Poetry" des Ortes, mehr als des Turms, "makes nothing happen / It survives"

2006
Ehemaliger Standort Stadtgalerie Bern
CH-3011 Bern BE
Beate Engel
Stadtgalerie Bern
Stadtgalerie Bern
Ronny Hardliz
Ronny Hardliz, Andreas Lehmann
Gerüstturm als öffentlich begehbares Kunstwerk und als Plattform für Kunstinterventionen in der Reihe "urban gossip" der Stadtgalerie.


Zum Vergrössern klicken
Hardliz, R. 2014. “Scenarios ‘For poetry makes nothing happen’“. In Consuming Architecture: On the Occupation, Appropriation and Interpretation of Buildings. Ed. D. Maudlin and M. Vellinga. London: Routledge.
Engel, B. 2008, ed. Kunst vor Ort: Die Stadtgalerie Bern 1999–2006. Mit Beiträgen von B. Bischoff, B. Engel, H. Gartentor, G.J. Lischka, H. Lux, H. Lüber, S. Omlin, K. Reist, T. Svoboda, K. Tobler, R. Urweider. Zürich: edition fink.
Tobler, K. 2007. "Fundamente, Gerüste und Modelle: Schlaglichter auf die aktuelle Berner Kunstszene". In ArchitekturKultur in Bern. Ed. H. Adam im Auftrag der Ortsgruppe Bern des BSA. Zürich: Niggli.
Tobler, K. 2006. "Wie zwei alte Geschwister: Kunst und Architektur". In Kunstbulletin, 10, 2006.
Henkes, A. 2006. "Bern: Ronny Hardliz in der Stadtgalerie". In Hinweise: Kunstbulletin, 9 2006.
von Büren, Ch. 2006. "Berns Himmelsleiter". In tec21 Fachzeitschrift für Architektur, Ingenieurwesen und Umwelt, Nr. 27–28.
Vielzahl von Berichten in Tagespresse.

Mit Originaldokumenten von 2006 wird versucht, einen möglichst unverfälschten Eindruck des Projektes zu vermitteln, so wie es damals war. In der Pressemappe sind sämtliche Berichte zum Thema enthalten. Dies schliesset auch den Aufruhr um das vermeintliche "lustige Fixer-Gaffen" auf die Drogenabhängigen in der benachbarten Drogenberatungsstelle mit ein, sowie unsere eher unbeholfene Reaktion darauf. Der Schlussbericht war an die Geldgeber adressiert und darf nicht öffentlich verwendet werden.

Kunstwerk(e)

Poetry makes nothing happen (2006)
Hardliz Ronny
Andere
Urbane Gerüchte
Ronny Hardliz “Poetry makes nothing happen”
Ein begehbarer Gerüstturm am Brückenkopf
24.Juni–9.September 2006
Eröffnung
Samstag 24.Juni 18h
mit Performances von
Isabelle Krieg, Chantal Michel, Heinrich Lüber, Norbert Klassen
Installationen von
Peter Aerschmann, Erik Binder, Bernhard Huwiler /Jürg Curschellas,
Frederic Post, Patrizio Travagli
Musik von Mario Batkovic
Jeden FR Apres Soleil Open Bar, Fr 28.Juli u. FR 18. August mit Live Musik
Führungen u. Aktionen:
FR 21. Jul 18h Prof. Jacques Gübler: „En passant par la Lorraine“,
Filmprojektion und Vortrag
FR 28. Jul 18h Firma für Soziale Plastik: „Manifest“
Fr 11. Aug 18h Konrad Tobler: „Linien im Raum“, ein Gespräch über Städtebau
Mi 16. Aug 18h Prof. Klaus Ammann: „Klee und Cannabis“, Vortrag
Fr 25. Aug 18h Klara Schilliger u. Valerian Maly: „usrüefe!, InstallAction
Öffnungszeiten MI bis SO 14–17 Uhr
Weitere Infos unter www.stadtgalerie.ch
Baugerüstelemente
Montage
25 Meter hoch
Der Baugerüstturm war während vier Monaten im Sommer 2006 der Öffentlichkeit zugänglich, wurde dann abgebaut und der Erinnerung übergeben.
unbekannt

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch