Eingaben >

Triade

Im Rahmen des von der Ausserrhodischen Kulturstiftung initiierten Ausstellungsprojektes «à discretion», Kunstschaffen in Appenzeller Gasthäusern, renovierte die Künstlerin Vera Marke den Eingangsbereich des Gasthauses Krone in Hundwil.

Es handelt sich um eine Kooperation zwischen den Gastwirten, der kantonalen Denkmalpflege, dem Historiker Thomas Fuchs, lokalen Handwerkern und der Künstlerin.

2016
CH-9064 Hundwil AR
Vera Marke


Zum Vergrössern klicken

Fotografie: Hannes Thalmann

Kunstwerk(e)

Triade, N° 2220 (2016)
Marke Vera
Malerei
Das gesamte Mauerwerk überzog Vera Marke mit Fresken, die das Zierelement der Marmorierung variieren und in eine Erzählung über Malerei münden. Zugleich erneuerte sie das Holzwerk, so dass dieses die Fresken als Bildform umrahmt.
Der ästhetisch durch das einfache wie raffinierte Motiv der Marmorierung vereinheitlichte Eingangsbereich bereitet nun auf das unvergleichliche Raumerlebnis der komplex ausbemalten Rokokostube im ersten Stock vor.
«Triade» nennt Vera Marke ihre Renovation des Eingangsbereiches des Gasthauses. Die Dreiheit bezieht sie auf die drei Malerhandschriften des Saales. So wie diese miteinander korrespondieren, sich antworten und ergänzen, referenziert der Eingangsbereich die Malerei im ersten Stock.
Um dieses Vorhaben zu realisieren, initiierte die Malerin eine Recherche zum bemalten Hauptsaal. Die Forschungsergebnisse des Historikers Thomas Fuchs sind zusammen mit der Dokumentation der Renovation auf der Internetseite http://www.diesalles.ch/ einsehbar.
Öl auf Holz, Pigmente in Kalkverputz (Fresko), eingefärbte Spachtelmasse, Blattgold, Postkarte, Forschungsbericht
Fresko, Ölmalerei, Kintsugi
Während der Öffnungszeiten des Gasthauses Krone öffentlich zugänglich.
Ruhetage: Dienstag und Sonntag
neu

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch