Eingaben >

Interaktiver Pausengong

Interaktiver Pausengong
Interaktive und digitale Kunst am Bau Arbeit: SchülerInnen des Bildungszentrums in Uster können über ihre Smartphones eine eigene Melodie für den Pausengong einspielen. Alle eingepielten Gongmelodien (Jingles) werden in einer öffentlich zugänglichen Webseite einen Monat lang gespeichert. Die SchülerInnen aber auch LehrerInnen können dort alle Jingles anhören und gegenseitig bewerten. Der Gong mit den meisten Stimmen und der höchsten Bewertung läuft dann als Schulgong und läutet die Pausen ein. Die Gongmelodie kann sich im Verlauf einer Woche mehrere Mal ändern, je nachdem ob der erstplatzierte Gong von einem anderen verdrängt wird.
Bis heute sind 426 Gongs eingespielt, abgespeichert und bewertet worden. Darunter viele Eigenkompositionen, aber auch bekannte Refrains aus der Popmusik- und Game-Welt.

2016
CH-8610 Uster ZH
Tanja Scartazzini
Hochbauamt Kanton Zürich
Hochbauamt Kanton Zürich
Navid Tschopp
VOELKI PARTNER AG ARCHITEKTEN
Kunst am Bau


Zum Vergrössern klicken

Während der Testphase wurde die interaktive Glockenanlage von Schülern gehackt. Sie schrieben einen Script, um dem nervigsten Gong auf die Topposition zu setzten. Daraufhin wurde die Gonganlage von der Schulleitung abgestellt. Ich musste dann Sicherheiten im Programm einbauen, damit man keinen Unfug mehr damit anstellen kann. An diesem Beispiel wurde klar, dass die gewünschte Beteiligung sprich Interaktivität mancherorts an den hirarchischen Strukturen der Schule scheitert.

Kunstwerk(e)

Interaktiver Pausengong (2016)
Tschopp Navid
Andere
Die Per Webapp (Browserbasierte Anwendung ohne Login unter der Adresse http://gong.bzu.ch) können einzelne
Klangsequenzen erstellt und gespeichert, abgespielt und bewertet werden. Dies funktioniert per Smartphone
und PC.

Ein Raspberry PI Computer in der Schulanlage ruft regelmässig die am höchsten bewertete Sequenz ab. Sobald
per Relais-Schaltung der Pausenglockenanlage das Signal zum Abspielen der Pausenglocke geliefert wird, wird
diese Sequenz über den Audioausgang ausgegeben und liefert somit den Pausenglockenklang.

Zur Verhinderung von Ausfällen des Gongs bei technischen Störungen dient eine Kontroll-Leitung zum Pausenglockensystem, damit das System bei einem Schaltunterbruch auf den Standart Gong zurückgreifen kann.
Webseite, interaktive Soundinstallation
Applikation für Smartphones / Infoscreen und Sonnerie der Schule
-
-
Auf der Webseite http://gong.bzu.ch kann man die eingepielten Gongs des letzten Monats anhören.
Vor Ort: Auf dem Infomonitor der Berufsschule Uster wird während den Pausen angezeigt welcher Schulgong gerade ausgewählt wurde, respektiv gespielt wird.
neu

Zum Vergrössern klicken

© 2019 visarte.schweiz | AGB | info@prixvisarte.ch